Internet-Flat: Augen auf, Drosselung droht

Was war das früher schön! Als eine DSL-Flatrate noch eine Flatrate war und zwar ohne Wenn und Aber. Surfen so viel man möchte zum Pauschalpreis. Punkt aus. Doch diese Zeiten scheinen allmählich vorbei zu sein, immer mehr Provider bieten niedrige Preise, aber dafür ein Tempolimit. mehr →

SEO: Auch in Apps richtig gefunden werden

Unter SEO bezeichnet man die Suchmaschinenoptimierung, die zum Ziel hat, dass man möglichst gut gefunden wird. Im klassischen SEO geht es vor allem darum, bei bestimmten Suchanfragen z.B. bei Google auf den vordersten Plätzen zu landen, aber heutzutage muss man auch einen Schritt weiter denken, weil viele mobile User eher über Apps surfen. mehr →

Schnell und günstig surfen mit dem richtigen LTE-Tarif

Ein Smartphone wie das iPhone wird dadurch nützlich, dass es überall Internetzugang hat und sich weiterführende Informationen aus dem Internet beschafft. Somit ist man bei der Fahrplanauskunft nicht darauf angewiesen, den Fahrplan lokal installiert zu haben und ständig aktuell zu halten – stattdessen wird im Internet der stets aktuelle Fahrplan nachgeschlagen. Aber niemand zahlt gerne zu viel. mehr →

DSL: Unbegrenzt surfen zu Hause mit eurem iPhone

Wer ein iPhone sein Eigen nennt, hat normalerweise auch einen entsprechenden Mobilfunkvertrag, der mit einer Internet-Flatrate daherkommt. Doch mit UMTS oder LTE ist das Volumen begrenzt, ist es aufgebraucht, wird die Geschwindigkeit auf EDGE-Niveau gedrosselt. Zumindest zu Hause kann man mithilfe von DSL und WLAN so viel surfen wie man will. mehr →

Woxikon Wörterbuch: Online-Übersetzer für iPhone und iPad

Wenn man sich in fremden Zungen ausdrücken soll, kann das mangels tiefgehender Sprachkenntnisse nicht nur schwierig, sondern auch peinlich werden. Wir möchten euch heute eine App für iPhone, iPod touch und iPad vorstellen, die dies umgeht: Woxikon Wörterbuch. mehr →

Die besten Prepaid-Angebote für eure Apps

Ein Smartphone lebt vor allem durch seine Apps, die die Funktionalität des Handys beliebig erweitern können. Doch ohne den passenden Tarif sieht es unterwegs düster aus, denn hat man keine Datenflat, wird man richtig zur Kasse gebeten. mehr →

Mit YouTube-Converter direkt Videos als MP3 speichern

Wer kennt das nicht? Man geht auf Reisen, doch das Smartphone ist musikalisch nicht darauf vorbereitet. Bei YouTube finden sich – je nach GEMA-Status – die meisten Lieder, doch wie kann man sie offline verfügbar machen? mehr →

Wie konvertiert man Medien auf dem iPad in PDF-Dateien?

PDF-Dateien sind das Maß aller Dinge, wenn man Dokumente oder Zeichnungen mit anderen teilen möchte. Kein anderes Format ist gleich weit verbreitet und garantiert die exakte Darstellung auf unterschiedlichen Endgeräten. PDF-Dokumente am Mac zu erstellen, ist kein Problem, bringt das Betriebssystem doch eine Export-Funktion ins PDF-Format mit. Selbst unter Windows unterstützt sogar Microsoft Office das Speichern im PDF-Format. Doch wie sieht es auf dem iPad aus? mehr →

myTelco: Gratis-Telefonkonferenzen mit iPhone-App anlegen

Wer kostenlose Telefonkonferenzen abhalten will, für den könnte myTelco eine gute Lösung sein: Mit wenig Mühe lässt sich mit dieser App für iPhone, iPod touch und iPad eine Konferenz einrichten. Man wählt sich über eine persönliche, deutsche Festnetznummer ein und kann dann beliebig viele Gesprächspartner hinzufügen.

myTelco

Alles, was man braucht, ist eine persönliche MyTelco-Konferenzraumnummer plus PIN, diese lässt sich einfach über die App oder unter myTelco.de anfordern. Jeder Teilnehmer kann sich dann in den Konferenzraum einwählen, die Kosten für dieses Telefonat zahlt jeder Teilnehmer selbst. Ein klarer Vorteil: Die Konferenzen sind sowohl über Festnetz als auch über Handy erreichbar. Die myTelco ist kostenlos im App Store erhältlich.

Lieferheld: Pizza, Pasta und Burger per App bestellen und bezahlen

Die kostenlose Lieferheld-App bringt einen Überblick über mehr als 6000 Lieferdienste in Deutschland auf das iPhone. Pizza, Pasta, Burger, Sushi und mehr lassen sich damit direkt bestellen und auf Wunsch auch bezahlen. Wer selbst abholen will oder es besonders eilig hat, kann sich mit Lieferheld Lieferdienste in seiner Nähe anzeigen lassen.

Die App ist übersichtlich gestaltet, nach Festlegen des Liefergebietes werden alle verfügbaren Lieferdienste angezeigt. Hat man sich für einen Lieferdienst entschieden, kann man sich sein Wunschmenü zusammenstellen und direkt in der App bestellen. Wer ein PayPal-Konto hat, kann seine Bestellung damit direkt bezahlen.

Lieferheld Lieferheld

Restaurantbewertungen helfen Unentschlossenen, sich für einen Lieferdienst zu entscheiden und bewahren vor Fehlgriffen.

Die Lieferheld-App ist kostenlos im App Store verfügbar, weitere Infos zum Angebot gibt es direkt bei Lieferheld.