App-Rezi Aktion: Hotel Imperium

Hotel Imperium ist ein klassisches Tycoon-Strategiespiel, wie man es vom PC her kennt. Die Umsetzung ist im Rahmen der Begebenheiten sehr gut gelungen. Nur wenige Klicks und man ist im Auswahlbildschirm zum wählen des Levels. Zu Beginn kann man ein Tutorial spielen, welches einem mit den wichtigsten Elementen vertraut macht.

Ziel des Spieles ist es, ein jeweiliges Einkommenslevel, gewisse Hotels, eine Anzahl von Gästen, oder gewisse Attraktionen zu besitzen. Es gilt insgesamt 35 Level in verschiedenen Locations zu spielen. Im Laufe des Spiels muss man die einzelnen Hotels und Attraktionen freischalten. Diese kann man sich im Shop kaufen für Punkte, die man für das Meistern der Levels bekommt. Schafft man ein Level in einer bestimmten Zeit, gibt es mehr Punkte, was im Verlauf von Bedeutung sein kann.

Bauplätze und Bonuslevel

Zu kaufen gibt es insgesamt 6 Hotels, vom Campingplatz über Herrenhäuser bis zum Grand Palace. Auch Museum, Cafe, Einkaufszentrum und diverse Verschönerungen gibt es zu kaufen. Besonders Statuen und Brunnen sind von Bedeutung, da sie die benachbarten Bauplätze dadurch lukrativer werden. Am Ende einer jeden Umgebung, am Ende von 7 Einzellevel, gibt es zusätzlich noch ein Bonuslevel. Hier kann man sehr gut weitere Punkte sammeln.

Nebenbei wird hierbei eine Geschichte erzählt, wie die eigentliche Baufirma von Gaunern gestohlen wird und anschließend wieder erlangt werden muss, ein kleines nettes Gimmick für zwischendurch. Innerhalb der Levels gilt es mit dem Gewinn der Hotels, Arbeitsmaterial und auch Arbeiter einzukaufen, die auch nötige Reparaturleistungen vornehmen können. Je mehr Arbeiter man zur Verfügung hat, desto mehr kann man gleichzeitig aus und neu bauen und reparieren. Die einzelnen Hotels kann man auf bis zu 3 Sterne-Hotels ausbauen, wodurch mehr Einnahmen generiert werden können.

Screenshots

Zu beachten ist hier vor allem die detaillierte Grafik. Baut man ein Haus neu oder baut es um, fahren Wagen vor, es entsteht ein Gerüst und es wird Material angeliefert. Im Vergleich zu anderen Häusern mit weniger Sternen, sieht man direkt Unterschiede. Die Hotels vor Defekten schützen (dann bringen sie kein Geld ein), kann man mittels der Konstruktionshalle, wodurch man ebenfalls billig Arbeiter einstellen kann. Auch eine Makleragentur ist vorhanden, was das kaufen von Grundstücken leichter macht. Sein monatliches Einkaufen erhöhen ist auch durch eine Mall oder ein Cafe sehr gut möglich.

Was etwas stört…

Ab einem gewissen Zeitpunkt gibt es zusätzliche Boni für die Hotels, wenn in ihnen Konferenzen veranstaltet werden, wodurch zusätzliches Einkommen anfällt. Grundsätzlich ist das Spiel sehr gut gelungen, einzig die Musik ist manchmal ein wenig störend. Sie ist sehr monoton und immer wiederkehrend, wie man es aus geneigten Spielen dieser Art gewohnt ist. Leider kann man seine eigene Musik nicht beim Spielen nutzen, was aber den Vorteil hat, das man die akustischen Signale für defekte Hotels, oder andere Vorkommnisse nicht hören würde.

Mit zunehmender Spieldauer ist vor allem Strategie und Schnelligkeit gefordert, um die Vorgaben in der nötigen Zeit zu realisieren. Das Spiel kostet aktuell unter 2 Euro im App Store. Dafür bekommt man einen guten Spielspaß über viele Levels. Dadurch, dass man nur mit einer gewissen Punktzahl weitere Hotels und andere Bauten freischalten kann, ist ein einfaches durchspielen nicht möglich und man muss sich eingehender damit beschäftigen, was dem Spaß kein Ende setzt.

Hotel Imperium

Diese App-Rezension wurde von Stephan R. geschrieben der bei unserer App-Rezi Aktion mitgemacht hat. Er erhält in den nächsten Tagen ein tolles iPhone-Zubehör aus dem 3Gstore.de

Kommentieren