Die besten VR-Apps für unvergessliche virtuelle Erlebnisse

Virtual Reality ist die Zukunft? Keine Frage. Es ist aber auch die Gegenwart, wie ein Blick auf die folgenden VR-Apps für iOS und Android beweist. Sie sind einfach im Handling und gestalten deinen Zeitvertreib mit deinem Smartphone abwechslungsreicher.

Es gibt immer noch eine Reihe von Menschen, die sich an das Thema „Virtual Reality“ nicht wirklich herantrauen. Insbesondere sorgen die vermeintlich hohen Kosten für Magenschmerzen, die mit einem VR-Abenteuer verbunden sind. Doch das stimmt so nicht unbedingt. Zumindest nicht dann, wenn man sich der kostenlosen VR-Apps bedient, die bereits mit einer herkömmlichen Papp-VR-Brille Vergnügen versprechen.

Unterhaltung pur: VR-Apps für Konzerte, Videos und Dokus

Es ist doch viel aufregender, Konzerte, Filme oder andere Events auf YouTube im wahrsten Sinne des Wortes hautnah mitzuerleben als sich die Videos ganz regulär über den Browser anzuschauen. Die YouTube VR App ist vor allem für Einsteiger in die Virtual-Reality-Welt ein absolutes Muss. Die Applikation kommt mit einer integrierten Sprachsteuerung daher. Der Clou sind die 3D- und 360-Grad-Clips, die YouTube-Usern längst zur Verfügung stehen. Entsprechende Playlists sorgen für ein Rundumpaket, das man sich je nach Bedarf zu Gemüte führen kann. Ähnlich – und in Sachen Qualitätskontrolle noch ambitionierter – agiert die Within-App. Hinter dieser großen Plattform stecken namhafte Partner wie die „New York Times“ oder der US-TV-Gigant „NBC“. Wer sich die Within-VR-App herunterlädt, kommt in den Genuss von Dokumentationen, Kurzfilmen und Musikclips. Apropos Dokus: Auch National Geographic hält für diejenigen, die sich für die Flora und Fauna unserer Erde interessieren, ein VR-Studio voller besonderer Erlebnisse aus nächster Nähe bereit.

Von Business bis „Zocken“: Diese VR-Apps sorgen für Interaktion

Wer die Interaktion mit der Tierwelt eher auf die eigenen Haustiere beschränken und lieber mit Menschen auf Tuchfühlung gehen möchte, sollte sich die Bigscreen-App nicht entgehen lassen. Hier trifft man in einem virtuellen Raum auf Menschen aus aller Welt. So können die User in einem Büro gemeinsam arbeiten oder in einem ebenso virtuellen Kino Seite an Seite die neuesten Blockbuster schauen. Besondere Filmnächte laufen schon seit geraumer Zeit über den „Bigscreen“ – eine App, die sich vor allem auf dem Unterhaltungssegment größter Beliebtheit erfreut.

VR-Technologie in Live Casinos ausprobieren

Dazu gehört natürlich auch, dass man sich mit oder im Duell gegen andere die Zeit mit „Zocken“ vertreiben kann. Spiele-Klassiker sind ebenso beliebt wie kleines Abenteuer in einer virtuellen Spielhalle. Wer um Geld spielen möchte, müsste sich schon einem regulären Online Casino verschreiben. Interessant: Zwar kann man die meisten Online Casino Spiele ganz regulär im Browser spielen, wer beim Gamblen jedoch Virtual-Reality-Erlebnisse bevorzugt, muss auf eine Casino-App zurückgreifen. Die seriösen VR-Casino-Anbieter stellen ihren Kunden die jeweilige Applikation in der Regel kostenfrei zur Verfügung. In jedem Fall – ob VR oder nicht – empfiehlt es sich dringend, sich vor der Registrierung in einem Live Casino auf einem Vergleichsportal genau zu informieren. Hier wird einem schnell geholfen, bei welchen Portalen es sich wirklich um beste Live Casinos handelt.

Reisen auch zu Corona-Zeiten: Diese VR-App macht es möglich

Ob in Casinos, bei Konzerten oder in den Kinos: Mit einer VR-App kommt man ziemlich viel in der Welt herum. Die Wander-App stellt diesbezüglich keine Ausnahme her – im Gegenteil! Mit Hilfe dieser Applikation kann der User jeden Fleck unserer Erde innerhalb von nur einer Sekunde bereisen. Vor allem in den vergangenen Corona-Wochen entpuppte sich virtuelles Reisen als die einzige echte Option, um die eigenen vier Wände verlassen zu können. Vom Strandurlaub bis hin zum Städtetrip im Zeichen des Sightseeings: Virtual Reality lässt viele Träume Realität werden.

Kommentare sind geschlossen.