Wett-Apps und die Geschichte der Sportwette

Wetten per App ist in der heutigen Zeit für viele etwas fast schon Normales geworden. Doch die Sportwette als solche hat eine durchaus lange Geschichte… Es lässt sich wohl niemals genau klären, wann genau die erste Sportwette getätigt wurde. Fest steht aber, dass bereits die alten Griechen Geld oder andere Vermögenswerte auf den Ausgang bestimmter Wettkämpfe gesetzt haben. Einiges spricht dafür, dass Wetten bereits im Jahre 676 vor Christus bei der 23. Olympiade zum Alltag gehörte. Man kann davon ausgehen, dass wetten an sich also schon weitaus älter ist.

Die Römer übernahmen dann wie so vieles auch das Wetten von der griechischen Kultur. Die Bürger Roms kamen in das zweifelhafte Vergnügen auf den Ausgang von Gladiatorenkämpfen oder Streitwagen Rennen zu wetten, es ist allgemein bekannt, dass diese fast immer ein tödliches Ende nahmen.

Neuzeit – Wetten beim Buchmacher

Im frühen 18. Jahrhundert bekam die Sportwette ihren großen Aufschwung in Europa. Ausgehend von England hatte insbesondere das Pferderennen diese Entwicklung begünstigt. Im Jahre 1810 fand das erste Galopprennen in Deutschland statt und auch die Art des Wettens wurde übernommen. Oft wurden die Veranstaltungen durch die Wetten finanziert. Im Jahre 1921 wurde dann – wieder in England die Fußballwette eingeführt. Dieses System, unter dem Namen TOTO bekannt, wurde nach dem zweiten Weltkrieg auch in Deutschland etabliert. Die Wetten waren unter staatlicher Aufsicht und aus den Einnahmen des Wettgeschäfts wurde der deutsche Sport finanziert.

Erst im Jahre 1961 wurden Buchmacher-Dienstleistungen erstmals in England legalisiert. Ab diesem Zeitpunkt gab es kein Halten mehr und die Buchmacher schossen förmlich aus dem Boden.
Nach und nach konnten so auf immer mehr Sportarten gewettet werden. heute gibt es fast keine Sportart mehr, auf die nicht gewettet werden kann.

Die Moderne – Immer mehr Wettbüros in den Städten

Seit etwa Anfang des Jahrtausends nahm die Zahl der Wettbüros auch in deutschen Städten stark zu. Selbst heute noch sind viele Straßenzüge von Wettbüros geprägt, obwohl das Internet das Wetten wieder auf eine neue Ebene gebracht hat. Niemand muss mehr in ein Wettbüro gehen um seine Tipps abzugeben, sondern die gesamte Wettprozedur kann Online abgewickelt werden. Dem Wett-begeisterten stehen tausende Anbieter per Mausklick zur Verfügung. Das Internet hat es auch erst ermöglicht, dass detaillierte Informationen zu Randsportarten aus den entlegensten Teilen der Erde schnell zugänglich sind und damit auch von mehr und mehr Leuten wahrgenommen werden konnten. Heute gibt es wirklich fast nichts mehr, auf das man sein Geld nicht setzen kann. Für den Außenstehenden ist die Welt der Sportwetten oft ein nicht zu durchblickendes Dickicht.

Heute – Internet & mobile Wett-Apps

Nach dem Internet gewinnen heute mehr und mehr mobile Wett Apps an Bedeutung. Hier gibt es zum Beispiel die bet365 App zum Download bei bet-bonus.com. Diese ist auf verschiedenen Systemen lauffähig und bietet alle Features die der ambitionierte Sportwetten-Fan von heute so braucht. Da man sein Smartphone jederzeit dabei hat ist man noch nicht mal mehr darauf angewiesen zuhause zu sein um zu wetten. Da weltweit fast zu jeder Minute neue Wettkämpfe und Spiele stattfinden, ist das mobile Wetten natürlich eine komfortable Sache. Die verfügbaren Apps bieten den gleichen Funktionsumfang wie die Online-Version des jeweiligen Anbieters. Zudem stellen solche Apps dem Nutzer meist noch umfangreiche Ergebnisinformationen und Statistiken zur Verfügung, damit man auch unterwegs stets auf dem Laufenden ist.

Kommentare sind geschlossen.